Sozialer Ökohof St.Josef e.V.

1989 wurde unter Mitwirken von Pastor Weusthof der Verein Sozialer Ökohof St. Josef e.V. gegründet. Der Verein hat in den Bereichen Gartenbau und Landwirtschaft Projekte mit Langzeitarbeitslosen durchgeführt, um diese für den Wiedereintritt in den Arbeitsmarkt zu qualifizieren.

Stetig wuchs die Zahl der zu Betreuenden. Es waren immer mehr Menschen dabei, die den harten Anforderungen des Arbeitsmarktes aus den unterschiedlichsten Gründen nicht gewachsen waren. Aus dieser Tatsache heraus entstand eine Werkstatt für Menschen mit Beeinträchtigungen. 2004 wurde der Ökohof nach dem Arbeitsförderungsrecht als Träger für den Geltungsbereich Reha spezifische Maßnahmen anerkannt.

Die Arbeitsbereiche der Produktion gliedern sich in die Bereiche Hühnerhaltung, Gartenbau, Ackerbau, Hauswirtschaft, Garten- und Landschaftsbau sowie Verpackung.

Hühnerhaltung:

Seit Beginn des Projektes 1989 werden Hühner nach BIOLAND-Richtlinien auf dem Ökohof gehalten.

Der Stall wurde 1995 neu gebaut, 1997 erweitert und 2001 auf Volierenhaltung umgestellt worden. Er ist so konzipiert, dass die Tiere artgerecht leben können. Die Hennen haben genügend Möglichkeiten, um zu scharren, zu sandbaden und zu picken. Zusätzlich sorgen Sitzstangen und abgestimmte Lichtverhältnisse für Aufbaumen sowie eine ungestörte Eiablage. Der 324 qm große Stall ist in zwei Abteilungen für bis zu je 1375 altersgleiche Hennen eingeteilt.

Die Tiere haben ganzjährig die Möglichkeit, sich entweder im Stall, im überdachten „Wintergarten“ oder im Freien aufzuhalten. Im Auslauf stehen viele Obstbäume, die den Hühnern Schatten spenden, aber auch als Sichtschutz vor Raubvögeln dienen. Um die Hühner jeden Tag, auch bei Regen, Schnee und Frost hinauslassen zu können und so die Gesundheit und das Wohlbefinden der Hennen zu fördern, befindet sich an beiden Längsseiten des Stalls ein 5 m breiter überdachter Pavillon.

Bei trockenem Wetter steht den Hühnern ein Auslauf auf einer Weidefläche von ca. 12.000 qm zur Verfügung.

Gartenbau:

Auf einer Freiland-Fläche von drei Hektar, in vier Foliengewächshäusern und in zwei Glasgewächshäusern (insg. 3600 m² Glas- und Foliengewächshäuser) wachsen und gedeihen je nach Saison Salate, Tomaten, Gurken, Paprika, Zucchini, Möhren, Radieschen, Mais, Mangold, Kräuter und diverse Kohlarten - insgesamt 32 Gemüsearten. Dabei wird konsequent nach BIOLAND-Richtlinien gearbeitet.

80% des Gemüses wird über den Naturkostgroßhandel vermarktet. Besucher und Kunden können das abwechslungsreiche Angebot aber auch erntefrisch direkt über die Ökohofkiste und im Bioladen am Hauptkanal oder ab Hof erhalten.

Betriebsdaten:

  • • 39ha
  • • 2750 Legehennen
  • • Ca. 85 Mitarbeiter



Produkte

  • • Gemüse
  • • Kartoffeln
  • • Getreide
  • • Eier


Zertifizierungen



Kontaktdaten

  • Sozialer Ökohof St.Josef e.V.
  • • Dieckhausstr. 22
  • • 26871 Papenburg
  • • Niedersachsen
  • zur Website


Map













Back To Top