VON

Marienhof Esperde

Auf dem Marienhof, im Herzen des Weserberglandes, wird seit 1988 nach Bioland-Richtlinien biologisch-organisch gewirtschaftet. Im Laufe der Jahre ist die Anbaufläche auf 95ha gewachsen, und der Hof hat sich zu einem vielseitigen Gemüse- und Kartoffelbaubetrieb entwickelt.

Immer mehr Landwirte und GärtnerInnen haben sich der anfangs kleinen Hofgemeinschaft angeschlossen, um die vielfältigen Aufga­benbereiche zu betreuen. Ausschlaggebend für die Entscheidung ökologisch zu wirtschaften war der Wunsch, für die Region gesunde und schmackhafte Lebensmittel zu erzeugen, dabei Boden, Luft und Grundwasser zu schonen und zu pflegen — und nicht zuletzt für jeden von uns einen gesunden Arbeitsplatz zu schaffen, an dem das eigene Tun Freude und Befriedigung bereitet.

Das Team vom Marienhof legt großen Wert auf den persönlichen Kontakt zu seinen Kundinnen und Kunden, die vor Ort die Gelegenheit haben, sich zu informieren. Als Ausbildungsbetrieb für Landwirtschaft und Gartenbau werden Erfahrungen im biologischen Anbau an PraktikantInnen und Auszubildende weiter vermittelt.

Mindestens einmal im Jahr wird der Marienhof, wie jeden Biohof, Inspekteure einer staatlich zugelassenen Kontrollstelle. Diese prüfen, ob wir sowohl nach den EU-Richtlinien als auch gemäß den strengeren Anforderungen des Bioland-Verbandes ökologisch ar­beiten.

Seit 1995 wird auf dem Marienhof eine breitgefächerte Auswahl von frischem Saisongemüse und Beerenobst für den Hamelner Wochenmarkt und den Ab-Hof-Verkauf angebaut. Auf mittlerweile 2 Hektar Fläche - davon 1600m² Folienhäuser - werden frische Produkte zu jeder Jahreszeit angeboten.

So gibt es im Winter leckeren Feldsalat, im Frühjahr essbare Blüten in den Kräutermischungen, im Sommer die beliebte Tomatensorte Campari und zur Erntezeit im Herbst die Fülle der ganzen gemüse­palette — von Artischocke bis Zucchini.

Aus Überzeugung wird biologischen Gemüsebau belieben und nach Bioland-Richtlinien produziert.

Von der Aussaat und eigenen Jungpflanzenanzucht über die Pflege­arbeiten bis hin zur Ernte produzieren der Marienhof regional.

Neben der Betriebsleiterin Sabine Zeller (Gärtnermeisterin) arbeiten in der Gärtnerei drei Gärtner/ innen und zwei Auszubildende.



Produkte

  • • Gemüse
  • • Zwiebeln
  • • Kartoffeln


Zertifizierungen



Kontaktdaten

  • Marienhof Esperde
  • • Kniepstraße 3
  • • 31860 Emmerthal-Esperde
  • • Niedersachsen
  • zur Website


Marienhof Esperde Dokumentation auf Youtube



Map







TAGS: Marienhof Esperde, Bioland, Gemüse, Zwiebeln, Jungpflanzenanzucht, Feldsalat, Kartoffeln, Kräutermischungen, Tomatensorte Campari, Sabine Zeller, Emmerthal-Esperde, Niedersachsen, Dokumentation, Youtube, Film

Back To Top